Liebe Sportlerinnen und Sportler!

Nur noch wenige Tage trennen uns vor DEM Mannschaftssportevent des Jahres: die ASVÖ-M8000. Und wie unsere zahlreichen Athletinnen und Athleten befinden auch wir uns bereits in der finalen Vorbereitungsphase und freuen uns schon sehr, zielgenau am 17.08.2019 mit unseren 152 Teams ENDLICH an den Start gehen zu können.
Mit reichlich Freude und Spannung fiebern wir bereits der diesjährigen ASVÖ-M8000 entgegen und sind gespannt, was die 8. Auflage, d.h. die Jubiläumsausgabe, denn so allerlei spannende Momente mit sich bringen wird! Denn: Angefangen bei den zum Teil äußerst lustig gewählten Teamnamen wie z.B. „Die 8 Hochlandrinder“, „Wir bremsen auch für '3' Biere“, „Die furchtlosen Amateure“, „Guardians of de Bierzelt“ oder „I schwitz fia an Mühlviertler Witz“ über die 8 anspruchsvollen Etappen, die in Summe rund 190 Kilometer ergeben, bis hin zum Zieleinlauf bzw. zur After-Show-Party, wo wir nicht nur die zahlreichen Athletinnen und Athleten hochleben lassen, sondern gleichzeitig unser achtjähriges Jubiläum mit unseren treuen Fans und Wegbegleitern bis zur Erschöpfung feiern wollen, gibt es damit auch heuer wieder reichlich Herzklopfpotenzial. Ein weiterer „Puls-in-die-Höhe-schießender-Moment“ wird zudem die Siegerehrung sein, bei der es mit 100%iger Sicherheit erneut phänomenale Topleistungen, die zweifelsfrei alle unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer vollbringen, zu verkünden geben wird. Dabei wird sich zeigen, welches Team diesjährig den Siegern aus dem Vorjahr, wo die Mannschaften „Hotel Guglwald bewegt 1“ (Herren) mit einer Zeit von 07:25:14, „Honeder Naturbackstube Dreamteam“ (Damen) mit einer Gesamtwertung von 09:16:37 und „Team Ernstl´s Sport Mix“ (Mixed) mit einem Ergebnis von 07:38:24 die ASVÖ-M8000-Challenge für sich beanspruchten, als „Nachfolger“ folgt.

Um die Zeit bzw. das Warten bis zur ASVÖ-M8000, deren Anmeldefrist im Übrigen am 4. August endet, zu verkürzen, wollen wir euch selbstverständlich – wie gewohnt – auch in dieser Newsletter-Ausgabe mit spannenden Beiträgen aus dem Sportbereich „versorgen“. So möchten wir uns in unserem Leitartikel, basierend auf allerhand Medienberichten, in denen sowohl bei Kindern als auch Erwachsenen immer wieder von diversen tragisch endenden Schwimmunfällen zu lesen ist, verstärkt mit dem Thema Schwimmen auseinandersetzen sowie, um die Gefahr so gering wie möglich zu halten, auf einige wichtige Punkte hinweisen, die gleichsam für das Training für die 1. Etappe unserer Sportveranstaltung beherzt werden sollten.
In diesem Zusammenhang möchten wir in einem weiteren Beitrag ebenso auf diverse Sicherheitsvorkehrungen bei unserer sportlichen Veranstaltung hinweisen, die uns – sei es nun Athlet, Gast oder Fan – genauso wie der Spaß ein großes Anliegen an diesem Tag sind.
Und sollte es nach dem 17. August noch jemanden geben, dessen Adrenalinspiegel und Energiehaushalt sich nach wie vor im hochtourigen Bereich befindet, der kann doch den verbleibenden Sommer auch einmal etwas gänzlich Neues wie Trail-Running oder Plogging ausprobieren, um – wie heißt es so schön – ebenso sportlich „in“ zu bleiben. Um was es sich dabei im Detail handelt, das verrät euch schließlich der dritte Beitrag.

In diesem Sinne wünsche ich euch noch viel Erfolg beim Training sowie uns allen einen gnädig gestimmten Wettergott, der uns am Finaltag reichlich sonnige Stunden schenkt!

Euer Veranstalter
Martin Fischerlehner